Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Horst Lichter, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck, Christian Rach, Alfred Biolek, Oliver, Rolf Zacherl und Steffen Henssler.
     

    Rezept: Hirsekloesse mit Tomatensauce

    Menge: 5



    Zutaten für Rezept Hirsekloesse mit Tomatensauce:



    • 200 g Hirse
    • 450 ml Wasser
    • 1 Tl. Instant-Gemuesebruehe
    • 500 g Sauerkraut
    • 3 Zwiebeln
    • 1 Bd. Petersilie
    • 2 saeuerliche Aepfel
    • 2 El. Zitronensaft
    • 500 g Tomaten
    • 2 Salbeiblaettchen
    • 3 El. Maiskeimoel
    • 1 Lorbeerblatt
    • 125 ml naturtrueber Apfelsaft
    • Salz schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
    • 2 Eier
    • 40 g Weizenvollkornmehl
    • 2 El. Creme fraiche
    • 1 Bd. Schnittlauch


    Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde 15 Minuten



    1. Die Hirse mit dem Wasser und der Gemuesebruehe einmal aufkochen

    und zugedeckt bei schwacher Hitze in 30 Minuten garen. Die Hirse

    lauwarm abkuehlen lassen.



    2. Inzwischen alle anderen Zutaten vorbereiten:

    Das Sauerkraut abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen und hacken.

    Die Petersilie waschen, trockentupfen und fein zerkleinern. Die

    Aepfel vierteln, schälen, vom Kerngehäuse befreien, wuerfeln

    und mit dem Zitronensaft vermischen, damit sie sich nicht verfärben.

    Die Tomaten häuten und wuerfeln, dabei die Stielansätze

    herausschneiden. Die Salbeiblättchen waschen, trockentupfen und

    hacken.



    3. Fuer das Sauerkraut 1 Esslöffel Oel erhitzen. Etwa ein Drittel

    der Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig braten. Das Sauerkraut,

    das Lorbeerblatt, den Apfelsaft, Salz und Pfeffer hinzufuegen,

    einmal aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze in 20

    Minuten garen. Die Aepfel daruntermischen und in weiteren 10 min.

    garen.



    4. Fuer die Klösse reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die

    Hirse mit den Eiern, einem weiteren Drittel der gehackten Zwie-

    beln, der Petersilie, dem Mehl und Salz mischen. aus dem Teig

    mit angefeuchteten Händen 10 Klösse formen. In dem kochenden

    Salzwasser bei schwächster Hitze in etwa 15 Minuten ohne Deckel

    gar ziehen, aber nicht kochen lassen.



    5. Fuer die Tomatensauce das restliche Oel erhitzen. Den Rest der

    Zwiebeln darin glasig braten. Die Tomaten und den Salbei hinzu-

    fuegen und unter ständigem Ruehren bei starker Hitze in etwa

    5 Minuten garen. Die Creme fraiche daruntermischen und die Sauce

    mit Salz und Pfeffer wuerzen.



    6. Den Schnittlauch waschen, trockentupfen und in feine Röllchen

    schneiden. Die Klösse mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser

    nehmen, gut abtropfen lassen und auf vorgewärmte Teller legen.

    Das Sauerkraut daneben anrichten. Die Sauce ueber die Klösse

    geben und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.



    *Variante:*

    Die Hirse durch Gruenkernschrot oder Buchweizen ersetzen. Das

    Sauerkraut mit Gemuesebruehe anstelle von Apfelsaft garen.

    Statt der Aepfel zum Schluss 300 g grob geraspelte Möhren da-

    runtermischen und im Kraut erhitzen.







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in





     
     
    (c) 2003-2021 a.pohl