Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezepte CD
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Tolle Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Lichter, Mälzer, Schuhbeck, Rach, Biolek, Oliver, Zacherl und Henssler.
     

    Rezept: Garam masala - Gewuerzmischungen

    Menge: 1



    Zutaten für Rezept Garam masala - Gewuerzmischungen:



    • 2 Zimstangen
    • 3 Lorbeerblaetter
    • 40 g Kreuzkuemmelsamen
    • 25 g Koriandersamen
    • 20 g Kardamomsamen; gruen oder schwarz
    • 20 g Schwarze Pfefferkoerner
    • 15 g Gewuerznelken
    • 15 g Gemahlene Muskatbluete


    Garam-Masala-Grundmischung: die wichtigste Gewuerzmischung in der

    nordindischen Kueche (davon gibt's eine Unmenge Varianten !). Garam

    masala wird stets sparsam verwendet und kann dem Gericht irgendwann

    während des Kochens beigefuegt werden.



    Zimtstangen in Stuecke brechen, Lorbeerblätter zerkruemeln. Eine

    Bratpfanne erhitzen und nach 2 bis 3 Minuten alle ganzen Gewuerze

    hineingeben. Bei mittlerer Hitze trocken rösten, bis sie dunkel zu

    werden beginnen; dabei häufig umruehren oder die Pfanne schuetteln,

    damit nichts anbrennt.



    Abkuehlen lassen, mahlen und mit der Muskatbluete mischen.



    Beachten: die Gewuerze muessen nicht unbedingt gemahlen werden ! Fuer

    Pilafs und einige Fleischgerichte werden die ganzen Gewuerze

    verwendet !



    In luftdichter Dose hält sich die Mischung 3 bis 4 Monate.



    Diese Mischung ist wuerzig und scharf: man kann die Zutatenmengen

    nach Geschmack und Gericht verändern.



    Varianten



    Moghul marsala: mild und zart, es werden nur gruenen Kardamom, Zimt,

    schwarze Pfefferkörner und ein paar Gewuerznelken verwendet.



    Gujerati marsala: scharf, Sesamsamen, Fenchelsamen, Ajowansamen und

    Chilis werden hinzugefuegt.



    Kashmiri masala: mild, wird aus schwarzen Kreuzkuemmelsammen, gruenen

    Kardamomen, schwarzen Pfefferkörner, Nelken, Zimt, Muskatbluete und

    ein wenig Muskatnusspulver hergestellt.



    Parsi dhansak masala: scharf, es werden Griechisch-Heu-Samen,

    Senfkörner, Chilis, gemahlene Kurkuma (Gelbwurz) hinzugefuegt und

    die doppelte Menge Koriandersamen verwendet.







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in






     
     
    (c) 2003-2018 a.pohl