Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezepte CD
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Tolle Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Lichter, Mälzer, Schuhbeck, Rach, Biolek, Oliver, Zacherl und Henssler.
     

    Rezept: Zur Zubereitung einer schmackhaften Salatsauce

    Menge: 1



    Zutaten für Rezept Zur Zubereitung einer schmackhaften Salatsauce:



      Salatsauce

    Soll die Salatsauce gelingen, gilt die alte Regel: Man nehme Essig

    wie ein Geiziger, Salz wie ein Weiser, Oel wie ein Verschwender und

    mische das Ganze wie ein Narr.



    Wer eine scharfe Sauce liebt, vermenge einen Teil Essig mit zwei

    Teilen Oel. Wer eine milde Sauce bevorzugt, wähle das Verhältnis

    eins zu drei und achte darauf, dass kein Tropfen Wasser das

    Meisterwerk verduennt.



    Eine Salatsauce muss vorsichtig und in der richtigen Reihenfolge

    zubereitet werden. Zuerst den Essig abmessen und in eine genuegend

    grosse Schuessel geben. Wenig Salz einstreuen. Falls erwuenscht, eine

    Prise Pfeffer und eventuell einen Hauch von Zucker - wir sind ja

    nicht in Hannover - hinzufuegen. Dann solange sorgfältig ruehren,

    bis sich alles aufgelöst hat. Die Zutaten, wie beispielweise Senf,

    fein gehackte Kräuter, fein gehackte Zwiebel, Knoblauch, usw.,

    unterruehren. Jetzt das Oel langsam zugiessen und alles gut mischen.



    Diese klassische Salatsauce lässt sich auf viele Arten abwandeln.

    Entscheidend fuer das Aroma ist die Wahl des Essigs und des Oels.



    Der Essig, der die Säure in die Sauce bringt, soll nicht nur

    wuerzen, sondern auch die Aromastoffe des Salates aufschliessen. Je

    kräftiger der Essig ist und je stärker sein Eigenaroma, um so mehr

    dominiert er den Geschmack der Salatsauce. Die Wahl des Essigs bleibt

    der persönlichen Vorliebe ueberlassen.



    Als Oel empfiehlt sich kaltgepresstes Olivenöl. Sonst sollte es

    leichtfluessig, geschmacksneutral und mit möglichst vielen

    ungesättigten Fettsäuren angereichert sein, zum Beispiel Distelöl.



    Statt Essig kann man Zitronensaft verwenden, statt Oel sauren Rahm,

    Joghurt oder Mayonnaise. Falls ein Teil vom Oel durch Rahm ersetzt

    wird, zuerst das Oel und dann den Rahm zugeben.







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in






     
     
    (c) 2003-2016 a.pohl