Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Horst Lichter, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck, Christian Rach, Alfred Biolek, Oliver, Rolf Zacherl und Steffen Henssler.
     

    Rezept: Ruebli-Nuss-Torte

    Menge: 1 Springform von 26 cm Durchmesser.



    Zutaten für Rezept Ruebli-Nuss-Torte:



    • 250 g Moehren,
    • 1 Orange, unbehandelt
    • 125 g Haselnuesse, gemahlene
    • 125 g Mandeln, gemahlene
    • 6 Eier,
    • 150 g Puderzucker,
    • 1 Ingwer,
    • 1 Prise Salz,
    • 2 Speisestaerke,
    • 1 Backpulver,
    • Butter und Paniermehl fuer die Form,
    • 250 g Aprikosenmarmelade,
    • 250 g Puderzucker,
    • 1 Eiweiß,
    • Orangenschalenspaene,

    1) Möhren schälen, feinreiben. Orange heiß abwaschen, Schale

    abreiben, mit Möhren, Nuessen und Mandeln mischen. Backofen auf 180°C

    vorheizen.



    2) Eier trennen. Eigelb mit Puderzucker schaumig

    schlagen. Möhren, Nuss- und Mandel-Mischung unterruehren, mit

    ausgepreßtem Orangensaft und Ingwer wuerzen.



    3) Eiweiß mit Salz zu festem Schnee schlagen. Stärke mit Backpulver

    mischen und zusammen mit dem Eischnee gleichmäßig unter die Teigmasse

    heben.



    4) Form mit Butter auspinseln und mit Paniermehl bestreuen. Teig

    einfuellen, glattstreichen, im Ofen auf der unteren Schiene 45 bis 50

    Minuten backen. Garprobe machen: Mit einem Hölzchen einstechen bleibt

    noch Teig daran haften, weitere zehn Minuten backen.



    5) Auf Kuchendraht auskuehlen lassen und mit der Marmelade bestreichen.

    Puderzucker mit Eiweiß dickfluessig verruehren, die Torte damit

    ueberziehen und trocknen lassen. Mit den Orangenspänen(die gewinnt man

    mit dem Zestenschneider) garnieren.



    Tip: Die Torte zwei Tage vor dem Anschneiden backen. Dann entwickelt

    Sie erst ihr ganzes Aroma.



    Extra Tip:

    Was tun mit der Masse der ausgeblasenen Eier?? Wie wär's mit

    Fruehstuecks- Ruehrei mit Krabben und Dill? Omeletts sind ebenso möglich

    oder Kräuter- Eierstich, der kleingewuerfelt auf den Salat gestreut

    wird oder als Belag auf gebuttertem Vollkornbrot schmeckt.











    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in





     
     
    (c) 2003-2021 a.pohl