Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Horst Lichter, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck, Christian Rach, Alfred Biolek, Oliver, Rolf Zacherl und Steffen Henssler.
     

    Rezept: Rind- oder Schweinefleisch zu poekeln.

    Menge: 1 Rezept



    Zutaten für Rezept Rind- oder Schweinefleisch zu poekeln.:



    • 3 kg Rindfleisch
    • oder Schweinefleisch
    • 260 g Salz
    • 8 g Salpeter
    • 15 g Zucker; gestoßen


    Man nimmt am besten ganz frisch geschlachtetes Fleisch, vom

    Rindfleisch den Brustkern (ohne Knochen) oder ein derbes Stueck vom

    Hinterviertel, vom Schwein Kamm oder Vorderschinken, schneidet es in

    große Stuecke, wälzt diese in einer Mischung von 26 dkg Kochsalz, 8 g

    Salpeter und 1 1/2 dkg gestoßenem Zucker, so daß sie ganz damit

    bedeckt sind, dann wickelt man sie in ein Stueck gebruehter und wieder

    getrockneter neuer Leinwand, legt sie in ein passendes irdenes Gefäß

    oder Fäßchen, deckt einen gut schließenden Deckel darueber, den man

    mit einem rein gewaschenen Stein geschwert. Sobald sich am Boden des

    Gefäßes Lake zeigt, muß das Fleisch täglich gewendet werden. 1 Stueck

    von 3 kg kann schon nach einer Woche fertig sein.



    Ein anderes gutes Verfahren ist auch dieses: Man kocht die oben

    mitgeteilte Mischung von Salz, Salpeter und Zucker in etwas Wasser und

    gießt die Pökelbruehe kalt ueber das im Gefäß eingepreßte Fleisch.



    Die oben angegebene Mischung von Salz, Salpeter und Zucker reicht fuer

    3 bis 3 1/2 kg Fleisch.



    Quelle: Rex-Kochbuch mit gruendlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher

    : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig

    erfaßt: Sabine Becker, 11. Mai 2000







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in





     
     
    (c) 2003-2020 a.pohl