Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Horst Lichter, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck, Christian Rach, Alfred Biolek, Oliver, Rolf Zacherl und Steffen Henssler.
     

    Rezept: Aprikosenblume mit roten Johannisbeeren

    Menge: 4 Portionen



    Zutaten für Rezept Aprikosenblume mit roten Johannisbeeren:



    • 12 gross. Feste Aprikosen
    • Butter
    • 12 Tl. Lavendelhonig oder Akazienhonig
    • Frischer Lavendel
    • 300 g Rote Johannisbeeren
    • 250 ml Muscadet
    • 2 Scheibe Gelatine


    Die Aprikosen uebers Kreuz einschneiden und sorgfältig so öffnen,

    dass sie unten noch zusammenhalten. Die Steine vorsichtig

    herauslösen. Die Aprikosen nebeneinander in eine bebutterte

    ofenfeste Form setzen und 5 bis 7 Minuten in der Mitte des auf 200

    Grad vorgeheizten Backofen vorbacken, damit sie sich wie eine Blume

    öffnen.



    Je 1 Teelöffel Honig in die Mitte der Fruechte träufeln und

    Lavendelblueten darueberstreuen. Die Johannisbeeren von den Rispen

    streifen und möglichst in die Mitte der geöffneten Fruechte

    streuen. Mit Wein uebergiessen und nun bei 175 Grad 12 bis 15 Minuten

    backen.



    In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser quellen lassen.



    Die Aprikosen mit den Beeren - aber ohne den Weinsud - in Schälchen

    verteilen.



    Gelatine gut auspressen und im noch heissen Weinsud auflösen.

    Auskuehlen lassen, dann ueber die Fruechte giessen. Kalt servieren.



    Tip: Anstelle von Lavendelhonig Rosmarinhonig und Rosmarinblueten

    verwenden.







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in





     
     
    (c) 2003-2020 a.pohl