Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Horst Lichter, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck, Christian Rach, Alfred Biolek, Oliver, Rolf Zacherl und Steffen Henssler.
     

    Die Mischung macht den Unterschied - Shisha Tabak Sorten mixen leicht gemacht

    veröffentlicht am 02.06.2020

    Die Shisha ist in aller Munde und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Die Angebote der unterschiedlichen Wasserpfeifen steigen und ebenso auch die Vielzahl an verschiedenen Tabaksorten fürs Rauchen der Shisha. Von würzig, bis fruchtig, süß und herb, der Fantasie in puncto Geschmackswelten sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Doch wie sieht es aus, wenn man dennoch noch nicht wirklich zu 100 Prozent auf sein Geschmacksrichtung gekommen ist? Die perfekte und richtige Mischung macht hier tatsächlich den feinen Unterschied. Etliche Tabaksorten ergeben so einen ganz außergewöhnlichen und einzigartigen Geschmack.

    Shisha Tabak Sorten mixen leicht gemacht

    Eine perfekte Mischung finden

    Die vielen verschiedenen Shisha Tabak Sorten lassen einen schon beim bloßen Anblick erste einmal etwas hilflos Dastehen: Denn die Auswahl ist mittlerweile riesig und in diesem Dschungel genau die Anpaarung ausfindig machen zu können, die es braucht um exakt den gewünschten Geschmack herstellen zu könne, ist eine Kunst für sich und kann nicht mal eben binnen weniger Minuten zusammengestellt werden. Denn nicht alle Tabaksorten lassen sich miteinander mischen und verknüpfen, und oftmals erfährt man am eigenen Leib, wie sehr man sich täuschen kann bei der Geschmacksrichtung und der Aromenvielfalt. Hier müssen und sollten nur die passenden Tabaksorten zueinander finden, damit der Geschmack auch fein justiert ist und der Genuss auf seine Kosten kommen wird.

    Süß und süß

    Wer es sehr süßlich und auch etwas lieblich beim Rauchen mag, sollte einmal die Kombi Pistacchio Geschmack, wie Pistacchio Breeze mit dem White Ultimate mixen. Bei sind sehr lieblich und süß im Geschmack, doch zusammen bewirken sie eine Explosion an Gummibärchen-Charakter und deutlicher Süße.

    Starker Tobak

    Wer es lieber etwas stärke rund deutlich intensiver im Tabakgeschmack haben möchte, kann einen Cocktail aus Sama Infinity und Green Ultimate versuchen. Aber Vorsicht! Hier prallen zwei richtig starke Gegner aufeinander und bilden aber als Symbiose eine ziemliche Waffe in puncto Würze und Stärke.

    Fruchtig und Scharf

    Eine fruchtige Mischung zu finden ist beim gigantischen Sortiment in dieser Geschmacksecke sicherlich nicht schwierig. Doch auch hier macht die perfekte Mischung zweier oder gar dreier Komponenten den Unterschied. Wie wäre es da mit der Mischung von Froster Citrus, Doppel Green Apple und Chill? Oder auch die Frische von Balubeere Minze und Kanax? Hier trumpfen die fruchtigen Komponenten besonders stark auf und hinterlassen garantiert einen bleibenden Eindruck. Aber auch die Mischung von Lychee und Cold Lime oder auch der Asian Lemon Tea zaubern einen tüchtig kräftigen wie fruchtigen Geschmack. Weiterhin sind auch Geschmacksnoten, die an bestimmte Tee-Sorten, wie etwa den Lapacho Tee erinnern, durchaus in Mode. Generell sollte man wenn man Liebhaber der fruchtigen Mischungen ist, diese Tabaksorten ruhig mutig untereinander mixen. Denn Fruchtkomponenten lassen sich in aller Regel immer kombinieren und mischen.

    Für Experten

    Die Tripples sind bei den Liebhabern stärkerer Mischungen sehr angesagt. Und unter ihnen befinden sich reichlich Raucher, die gerne Tabaksorten dieser Güte mixen. So auch beim Kaffa Yayo mit White Cake und Sweety gemischt. Hier treffen süßes Flair auf herben Tabak und starken Tobak zugleich. Bei den Tripple kann generell ganz gut gemischt werden, allerdings sollte man sich hier nicht zu weit, was das Mischungsverhältnis angeht, aus dem Fenster lehnen.



     
     
    (c) 2003-2020 a.pohl