Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Horst Lichter, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck, Christian Rach, Alfred Biolek, Oliver, Rolf Zacherl und Steffen Henssler.
     

    Rezept: Spaetzli mit Steinpilzen

    Menge: 1 Keine Angabe



    Zutaten für Rezept Spaetzli mit Steinpilzen:



    • 150 g Mehl
    • 2 Eier
    • 1 dl Milch
    • Salz Muskatnuß
    • 250 g feste Steinpilze
    • 2 Schalotten
    • flache Petersilie
    • 1 cl Butter
    • 1 cl Traubenkernoel
    • Salz Pfeffer aus der Muehle

    Mehl und Eier in einer Schuessel mit dem Holzlöffel schlagen, langsam so

    viel Milch zufuegen, bis der Teig schwer vom Löffel fällt und Blasen wirft,

    dann vorsichtig mit Salz und wenig frisch geriebener Muskatnuß wuerzen.

    In einem Kochtopf mild gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, Teig durch ein

    Spätzlesieb (Knöpflisieb) ins kochende Wasser druecken. Sobald die Spätzli an

    die Oberfläche steigen, werden sie mit einem Schaumlöffel in kaltes Wasser

    gehoben. Ist der Teig aufgearbeitet, Spätzli auf ein Sieb schuetten und gut

    abtropfen lassen.

    Erdige Teile von den Pilzen wegschneiden, Pilze mit einem Kuechenpapier

    sauberreiben und nur notfalls unter sanft fließendem Wasser abspuelen, Dann

    werden die Pilze in nicht zu duenne Scheiben geschnitten.

    Die Schalotten schälen, halbieren, in feinste Streifen schneiden und von

    der Petersilie Blättchen zupfen.

    Die Schalotten in einer weiten beschichteten Pfanne in der aufschäumenden

    Butter goldgelb anziehen, die Spätzli zufuegen und zu goldgelber Farbe braten.

    Die Pilze in einer Bratpfanne im mäßig heißem Oel so lange sautieren, bis

    alle Fluessigkeit verdampft ist und die Pilze eine schöne Farbe angenommen

    haben. Vorsichtig salzen, mit wenig weißem Pfeffer aus der Muehle

    aromatisieren und die Pilzscheiben zum Schluß unter die Spätzli mischen. Das

    Gericht abschließend mit der Petersilie bestreuen.

    Spätzli, Knöpfli, wie immer diese zarten Dinger heißen mögen, sind eine

    beliebte Beilage, oder, wie im obigen Rezept, gar als eigenständiges Gericht

    denkbar. Nur: in Rezepten, in denen Eier verwendet werden, gibt es eine

    wesentliche Sache zu beachten. In meinen Rezepten beispielsweise wiegt ein Ei

    ungefähr 60 g. Wenn man nun weiß, daß Eier in verschiedenen Größen und von

    unterschiedlichem Gewicht zwischen 40-80 g im Handel sind, ist es klug, Eier

    mit der nötigen Aufmerksamkeit einzukaufen, damit auch diese Verhältnisse in

    Ordnung bleiben. Ob das Ei vom Huhn oder das Huhn vom Ei, einerlei: ich

    vermisse jedenfalls ein Denkmal fuer das Huhn, das so vielseitig und fleißig

    ist.







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in





     
     
    (c) 2003-2021 a.pohl