Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezepte CD
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Tolle Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Lichter, Mälzer, Schuhbeck, Rach, Biolek, Oliver, Zacherl und Henssler.
     

    Rezept: Großmutters Schokoladenkuchen

    Menge: 1 Kuchen



    Zutaten für Rezept Großmutters Schokoladenkuchen:



    • 200 g Butter oder Margarine
    • 250 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 6 Eier; getrennt
    • 200 g Bitterschokolade
    • 200 g Mandeln; fein gemahlen
    • 150 g Mehl
    • 1 Glas Backpulver
    • 1 Tl. Zimt
    • 1 Prise Nelken; gemahlen
    • 4 El. Rum
    • Fett; fuer die Form Mehl; fuer die Form
    • 4 El. Aprikosenkonfituere
    • 150 g Schokoladenglasur


    Die Butter oder Margarine schaumig ruehren. Zucker, Salz und Eigelb

    nach und nach zufuegen. Alles cremig schlagen; der Zucker soll sich

    fast auflösen.



    Die Schokolade in feine Stueckchen schneiden, in einer Schuessel mit

    Mandeln, Mehl, Backpulver und den Gewuerzen vermischen. Zur Buttermasse

    geben und zusammen mit dem Rum unterruehren. Das Eiweiß zu ganz steifem

    Schnee schlagen. Zuerst nur die Hälfte unter den Teig, dann erst den

    Rest unterheben.



    Den Teig in die gefettete und mit Mehl oder Paniermehl ausgestäubte

    Kastenform (26 cm) fuellen und glatt streichen. Im vorgeheizten

    Backofen bei 175 Grad C (Gas: Stufe 2) etwa 60 bis 70 Minuten backen.

    Auf ein Kuchengitter stuerzen und abkuehlen lassen.



    Die Aprikosenkonfituere erhitzen und durch ein Sieb streichen. Den

    Kuchen damit rundum einpinseln. Die Schokoladenglasur im Wasserbad

    schmelzen. Den Kuchen damit ueberziehen, sobald er vollkommen

    abgekuehlt ist.



    TIP: Die Eier werden bei diesem Rezept getrennt unter den Teig

    geruehrt. Da der Teig sehr wenig Mehl enthält, gibt der

    steifgeschlagene Eischnee hier Festigkeit und das nötige Volumen. Sie

    können die Eier aber auch im ganzen unterruehren. Der Teig ist dann

    relativ fluessig, und der Kuchen wird besonders saftig.



    Quelle: meine familie & ich, Nr. 1/88

    erfaßt: Sabine Becker, 27. Mai 1998







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in






     
     
    (c) 2003-2016 a.pohl