Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Horst Lichter, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck, Christian Rach, Alfred Biolek, Oliver, Rolf Zacherl und Steffen Henssler.
     

    Rezept: Linsenkuchen in Joghurtsauce, Dahi Vada

    Menge: 6



    Zutaten für Rezept Linsenkuchen in Joghurtsauce, Dahi Vada:



    • 200 g Urid Dal; Uridlinsen
    • 350 ml Wasser
    • 1 Tl. kreuzkuemmelsamen
    • 1 El. Oel
    • 2 Frische Chilischoten
    • Salz
    • 1 Tl. Asafoetida
    • 300 ml Oel; zum Fritieren
    • 3 Stengel Koriander
    • 600 g Joghurt; 3,5 - 10 %er
    • 1 El. Kokosraspel; ungesuesst
    • 1 Tl. Chilipulver
    • Gurkenscheiben Halbierte Zwiebelringe Chilischoten

    Urid Dal waschen, mit Wasser in eine Schuessel geben und ueber Nacht

    einweichen.



    Kreuzkuemmel in einer Pfanne in Oel kurz anrösten, beiseite stellen.

    Chilischote waschen und vom Stielansatz befreien, die Hände nicht an die

    Augen oder Schleimhäute bringen, das brennt wie Feuer!



    Urid Dal, Chilischoten, etwas Salz, Asafötida und angerösteten

    Kreuzkuemmel mit zwei Esslöffel Einweichfluessigkeit in einem Mixer zu einem

    dickfluessigen, feinen Brei puerieren, evtl. etwas mehr Wasser hinzufuegen.



    Oel in einer Karai oder einem Topf erhitzen, die Paste mit einem Esslöffel

    portionsweise in das Oel geben und bei starker Hitze etwa fuenf Minuten

    darin fritieren. Auf Kuechenpapier abtropfen lassen, dann in eine Schuessel

    geben.



    Koriander waschen, trockenschuetteln, die Blättchen abzupfen und fein

    hacken. Joghurt, Kokosraspel, Chilipulver, drei Viertel vom Koriander und

    Salz in eine Schuessel geben und gut mischen. Die Joghurtsauce ueber das

    Gericht giessen, mit restlichem Koriander bestreuen und mindestens eine

    Stunde kuehl stellen. Mit Tamarindenchutney und, nach Belieben, einem

    Schälchen mit Gurkenscheiben, Zwiebel und Chilischote servieren.



    Info: Asafötida ist ein aromatisches Harz aus den Wurzeln eines

    Doldengewächses mit dem Namen Ferula asafötida. Es hat ein intensives

    Aroma und sollte sehr sparsam dosiert werden. Asafötida wird auch als

    Naturheilmittel gegen Blähungen, Magenkrämpfe und Bauchkoliken verwendet.

    Im Handel ist Asafötida pulverisiert erhältlich. Ihr bekommt es im

    Asienladen, auch unter dem Namen Stinkasant oder Hing.



    Zubereitung: ca. 40 Minuten + 12 Stunden einweichen



    Pro Portion: ca. 210 kcal







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in





     
     
    (c) 2003-2022 a.pohl