Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Horst Lichter, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck, Christian Rach, Alfred Biolek, Oliver, Rolf Zacherl und Steffen Henssler.
     

    Rezept: Leipziger Allerlei

    Menge: 1 Keine Angabe



    Zutaten für Rezept Leipziger Allerlei:



    • 200 ml Kalbsfond (aus dem Glas)
    • 30 g Morcheln, getr.
    • 150 g Moehren, junge
    • 1 Kohlrabi (etwa 200 g)
    • 500 g Spargel, weißer
    • 150 g Zuckerschoten
    • beliebige Kraeuter zum Dekorieren
    • 4 Schalotten
    • 50 g Krebs-Butter (Fertigprodukt)
    • Salz weißer Pfeffer aus der Muehle

    1. Kalbsfond erhitzen und die Morcheln darin 2 Stunden einweichen.

    Gemuese putzen. Möhren, Kohlrabi und Spargel schälen. Spargelenden

    abschneiden. Spargel in 3-4 cm lange Stuecke schneiden. Möhren je nach

    Grösse längs halbieren, Kohlrabi erst in Scheiben, dann in Stäbchen

    schneiden. Zuckerschoten waschen, eventuell schräg halbieren. Kräuter

    waschen und trockenschuetteln. Morcheln abtropfen lassen und etwa die

    Hälfte davon in grössere Stuecke schneiden. Morchelfond durch einen

    Kaffeefilter giessen.

    2. Schalotten abziehen, fein wuerfeln und in der Krebs-Butter

    anduensten. Spargel, Möhren und Kohlrabi darin 1 Minute duensten.

    Morchelfond zu giessen und alles zugedeckt in 15-18 Minuten bissfest

    garen.

    3. Zuckerschoten und Morcheln zugeben. Das Leipziger Allerlei noch 5

    Minuten zugedeckt duensten. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Auf Tellern anrichten und mit Kräutern garnieren.

    Beilage: neue Kartoffeln





    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in





     
     
    (c) 2003-2022 a.pohl