Startseite
    Blog
    Rezepte A-Z
    Rezepte Top100
    Rezept suchen
      Backen
      Beilagen
      Brot
      Desserts
      Eierspeisen
      Fischgerichte
      Fleischgerichte
      Geflügelgerichte
      Gemüsegerichte
      Getränke
      Gratins
      Grundlagen
      Kuchen
      Käse
      Marmeladen
      Nudelgerichte
      Reisgerichte
      Salate
      Saucen
      Sonstiges
      Vegetarisch
      Vorspeisen
    Werbebanner
    Impressum


Rezept - Suche: in
Partnerseiten:
  • Tolle Animationen und Gifs
  • Schöne Animationen
  • Rezepte Sammlung
  • Tolle Haushaltstipps

  • Mit unseren leckeren Rezepten kochen wie Lafer, Lichter, Mälzer, Schuhbeck, Rach, Biolek, Oliver, Zacherl und Henssler.
     

    Rezept: Seeteufel Marinelli

    Menge: 4



    Zutaten für Rezept Seeteufel Marinelli:



    • 350 g Seeteufelfilet
    • 2 El. Olivenoel
    • 1 Tas. Mehl
    • 3 Knoblauchzehen; feingehackt
    • 3 Tas. Weisswein; trockener
    • 115 g Butter
    • 1 Tas. Petersilie; frisch, gehackt
    • Pfeffer; nach Belieben Salz; nach Belieben
    • 450 g Linguine; duenne Bandnudeln


    Seeteufel in ca. ein Zentimeter dicke Medaillons schneiden.



    Olivenöl in einer kleinen Bratpfanne erhitzen.



    Seeteufel in Mehl wälzen, Ueberschuss abschuetteln. Fisch beidseitig braten,

    bis er goldbraun ist. Gehackten Knoblauch hineinruehren, Weisswein

    hinzufuegen und fuenf Minuten köcheln lassen.



    Dem Seeteufel hin und wieder etwas Butter beigeben, dann gehackte

    Petersilie sowie Pfeffer und Salz nach Geschmack.



    Pasta in zwei Liter Salzwasser kochen, bis sie al dente sind. Abtropfen

    lassen und auf Servierplatten oder Teller anrichten.



    Seeteufel auf Pasta verteilen und beides mit Sauce aus der Pfanne

    uebergiessen.







    Rezept drucken



    Hat dir dieses Gericht geschmeckt und du suchst ein ganz bestimmtes leckeres Koch- oder Backrezept aus unserer Koch-Sammlung ? Dann suche es mit unserer Suchfunktion:

    Rezeptsuche: in






     
     
    (c) 2003-2018 a.pohl